zum Inhalt
Foto, das drei Hände in Handschuhen zeigt, die voller Gaffiti Farben sind

Bunt vollgesprayt | Foto: Alisa

Thema
Freizeit
Redakteur | In
Emely, Alisa F.
Veröffentlicht
31.08.2020

In Wasserburg legal Graffiti sprayen!?

Am Sonntag, den 02.08.2020 wurden die alten Mauern der früheren Essigfabrik sozusagen der Kreativität freigegeben. Die Stadt und Wasserburg und der Jugendtreff iNNSEKT organisierten den ersten Graffiti Workshop für junge Leute in unserer Region im Rahmen des Sommerferienprogramms.

 

Die insgesamt 12 verfügbaren Teilnehmerplätze waren in kürzester Zeit ausgebucht. Jugendliche ab 12 Jahren durften erste Erfahrungen mit dem Sprayen machen und konnten sich an den noch leeren Wänden ausprobieren. Vom Veranstalter gab es Sprühdosen und Schutzkleidung und auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

In den folgenden Bildern seht ihr, was wir Jugendliche vollbringen können, wenn wir wollen:

 

 

 

 

Wie kam es zum dem Workshop?

Vor gut einem Jahr gab es wohl eine Anfrage eines begeisterten Künstlers im Stadtrat von Wasserburg. Der Künstler wollte wissen, ob er mit einer Gruppe von Jugendlichen an einem gut gewählten Ort in Wasserburg Graffiti-Bilder sprayen dürfe. Er bekam zur Antwort, dass man darüber nachdenken und bei Gelegenheit nach einem passenden Ort Ausschau halten würde.

Vor ein paar Monaten dann bekam er eine positive Nachricht auf seine Anfrage. Dem Künstler wurden die alten Wände einer ehemaligen Essigfabrik zur Verfügung gestellt.

Für die Fabrik ist irgendwann ein Abriss vorgesehen, also warum dann diese nicht ein bisschen verschönern und nutzen? Solange könnt ihr die Graffitis jederzeit besuchen und anschauen, und zwar am Ende des Holzhofwegs, gleich neben dem Inndamm am nord-westlichen Ende der Altstadt von Wasserburg.