zum Inhalt
Foto: Ein Sommerfestival-Pass auf einem Merch-Shirt von The BossHoss

Sommerfestival 2022 Tag 1 | Foto: Franzi

Artikel von Franzi
Bereich
Freizeit
Veröffentlicht
21.07.2022

Sommerfestival 2022: The BossHoss

Am Freitag, den 15.07.2022 eröffneten The BossHoss das Rosenheimer Sommerfestival 2022. Eigentlich hätten sie schon 2021 auf dem Jubiläumsfestival zum 10-jährigen Bestehen des Rosenheimer Sommerfestivals spiele sollen, doch auf Grund der Pandemie wurde das Konzert um ein Jahr verschoben. Das ist übrigens auch der Grund, warum die Festivalpässe auf dem Foto von 2021 sind.

Aber nun genug der Fakten rund um das Festival. Wie ich im Teaser schon erwähnt hatte, ging es am Freitagabend heiß her! The BossHoss wurden auf der Bühne von coolen Lichteffekten unterstützt, doch das war ihnen anscheinend nicht genug.

Nach circa einer halben Stunde wurden sie auch von Flammen auf der Bühne in Szene gesetzt. Kein Wunder, dass sie da noch mehr ins Schwitzen kamen als ohnehin schon. Alec Völkel alias Boss Burns wurde es dabei anscheinend so warm, dass er zunächst seine Weste auszog und schließlich sogar kurz ans hintere Ende der Bühne verschwand, um sein Oberteil auszuziehen und die daran befestigte Elektronik irgendwie in seiner eng anliegenden, schwarzen Lederhose zu verstauen.  

 

Das ist ihm anscheinend auch recht gut gelungen. Zur Abkühlung hat er sich kurz darauf am Crowdsurfing versucht und soweit ich mitbekommen habe dabei auch nichts weiter als ein paar Nerven verloren. Das mit den Nerven lag wohl daran, dass sowohl das Publikum, als auch er selbst, so etwas schon eine Weile nicht mehr gemacht hatten. Als er dann also umständlichst über den Zaun zu seinen Zuschaer*innen geplumst war, ist er mehr durch die Menge gefallen als gesurft. Der Unterhaltungsfaktor war jedenfalls sehr groß!

Foto: The BossHoss auf der Bühne mit 8 pyrotechnischen Flammen im Vordergrund.

Foto: The BossHoss auf der Bühne, die bunt beleuchtet ist.

 

 

 

 

Aber auch der Crew vom Sommerfestival Rosenheim hat man angemerkt, dass sie ein wenig aus der Übung sind. So kam es zu einigen Pannen: Einer der beiden großen Bildschirme neben der Bühne ist immer wieder teilweise oder auch ganz ausgefallen, die Kamera hat genauso oft die Künstler, wie ihre eigenen Crewmitglieder oder die Scheinwerfer von unten gezeigt und ganz grundsätzlich wurde auf den Bildschirmen meistens die Perspektive gewählt, mit der die Künstler gerade nicht rechneten und bei der am wenigsten los war.  

 

Das war alles insgesamt ziemlich lustig zu beobachten und hat dem Konzert selbst aber nicht den gringsten Abbruch getan. Die Stimmung war der Wahnsinn und The BossHoss haben Rosenheim eine grandiose Musik- und Entertainment-Show mit einer Prise Sexappeal präsentiert. Die Leute haben geklatscht, geschrien und sind auf und ab gesprungen als hätten sie ihre gesamte Energie die letzten zwei Jahre aufgespart, nur um sie an diesem Freitag loszuwerden. Das war dermaßen ansteckend, dass ich selbst auch mitgetanzt habe, obwohl ich mir eigentlich aus gesundheitlichen Gründen vorgenommen hatte, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Da hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich keine andere Wahl haben werde. Mein Herz hat im Takt mit dem Bass geschlagen, genau wie bei all den anderen Festivalbesucher*innen auch. Zuhause bin ich halb tot ins Bett gefallen, aber das war es mir auf jeden Fall wert.

Foto: Bühne des Sommerfestivals mit dem Auftritt von The BossHoss

Dieser Abend war ein mehr als nur gelungener Auftakt für das Rosenheimer Sommerfestival 2022!

Zu all meinen Beiträgen
>